trad

Der Regisseur von 'Fortress' sagte, das Vater-Sohn-Thema des Films sei sein persönliches [Exklusiv]

leer

Lionsgate

James Cullen Bressack, Regisseur des kommenden Actionfilms von Bruce Willis Festung, gab Wir haben das abgedeckt ein exklusives Interview, aus dem wir diese Woche eine Artikelserie aus unserem Chat veröffentlicht haben.

Jetzt brechen wir den kommenden Film mit Bressack auf und decken alles ab, von den Filmen, die den später in diesem Monat erscheinenden Action-Titel inspiriert haben, bis hin zu seiner Resonanz auf die Geschichte. Vater und Sohn sind der Kern der Geschichte.

Anfang dieser Woche gaben wir Ihnen einen exklusiven ersten Blick hinter die Kulissen des Films, wobei Bressack erklärte, wie es war, mit einem legendären Actionstar wie Bruce Willis zusammenzuarbeiten. Dies ist eigentlich Bressacks zweiter Film, bei dem Willis Regie führt, mit dem ersten Überlebe im Spiel, wurde vor einigen Monaten veröffentlicht. Was die Zusammenarbeit des Paares während dieser Zeit angeht, sagte Bressack, dass sich die Arbeitsbeziehung nur von einem Film zum nächsten verbessert habe. Der Regisseur sagte, dass es ihm Spaß macht, so oft wie möglich mit dem gleichen Talent auf der Leinwand zu arbeiten, um den Stil dieser Person nicht „neu lernen“ zu müssen.

Bressack sagte heute, dass er und Willis so viele enge Freundschaften haben, dass die beiden am Set oft scherzen.

Insgesamt drückte Bressack seine Begeisterung für Bruce Willis-Fans aus, im Film „zu sehen, was er tut“, denn „Bruce ist wie eine der Hauptfiguren im Film, er war den ganzen Film über dabei, er ist die ganze Geschichte. Filmset. Und er genießt einige der Szenen, die im Film wirklich wichtig sind“, im Gegensatz zu den anderen Auftritten des Schauspielers in letzter Zeit, bei denen er nur in eine Nebenrolle verbannt wurde.

Willis hat viele Wendungen im Film, aber der wichtigste Höhepunkt der Geschichte, aus dem Drehbuch von Alan Horsnail, dreht sich um eine Wiederverbindung zwischen Vater und Sohn und der Entdeckung des gemeinsamen Interesses seines Vaters. . Wir fragten Bressack, ob es irgendeinen Aspekt der Geschichte gäbe, der ihm eigen sei, worauf er antwortete: „Vielleicht hat mich das an dem Film wirklich so angetan.“

Bressack erklärte weiter, sein Vater sei erst vor wenigen Jahren verstorben, „was an sich schon bizarr ist“.

„Ich glaube, Geschichten über Väter und Söhne ziehen mich an, wissen Sie, weil ich eine ganz besondere Beziehung zu meinem Vater habe“, sagt Bressack seine Schauspieler. ”

"Es war etwas, mit dem ich mich zuerst verbunden und erlebt habe."

Bressacks Vater ist Gordon Bressack, ein Autor, der mehrere Emmy Awards für Shows gewonnen hat wie Pinky und der Brain, Animaniacsund Die Abenteuer von Tiny Toon. Tatsächlich ist Bressacks Mutter in Hollywood keine Unbekannte, wenn sie die Synchronsprecherin Ellen Gerstell ist.

Bressack sagte, sein Vater habe ihm sogar geholfen, Regiefehler zu entwickeln, als der preisgekrönte Schriftsteller der Writers Guild of America seinen kleinen Sohn bat, beim Anschauen von Filmen alles über das Filmemachen zu brechen. .

„Ich war ungefähr vier Jahre alt, mein Vater sagte mir, dass ich Regisseur werden würde. Und, weißt du, er hat mich die ganze Zeit hingesetzt und mir Filme gezeigt, als ich ein Kind war, und er wollte den Film pausieren und mir Fragen stellen wie, warum, was war die Motivation der Figur in dieser Szene? Was oder warum bewegt sich die Kamera in diese Richtung? “

Bressack schreibt seinem Vater von ganzem Herzen zu, dass er dazu beigetragen hat, seine Liebe zum Schreiben und Geschichtenerzählen zu fördern.

"Ich würde sagen, er war bis zu seinem Tod definitiv der größte Cheerleader und Unterstützer meiner Karriere."

leer
Hinter den Kulissen Fotos von Regisseur James Cullen Bressack. Foto: Randi Lamehy.

Der Film bietet dramatische Actionszenen vor Ort in einem Dschungelgebiet außerhalb der typischen geheimen Einrichtung, die in echten Teilen des Dschungels von Puerto Rico gedreht wurden.

„Wir haben in einem echten Regenwald gedreht und ich habe Mückenstiche, um es zu beweisen!“ sagte Bressack.

Wir haben gefragt, welchen Actionfilm der Regisseur für diese und andere Szenen inspiriert hat.

Der wichtigste unter ihnen war überraschenderweise Jurassic Park – vor allem für die Dschungelgebiete – sagte Bressack.

„So seltsam es klingt, ich war bei all dem Dschungelkram von der Idee des Jurassic Park stark beeinflusst“, lacht der Regisseur.

„Und natürlich, weißt du, es gibt Auswirkungen wie Rambo und dann gibt es Dinge, die nicht waldig sind, sondern nur Nebel, es gibt Dinge wie New Yorker Gang von denen ich betroffen bin. Und davon gibt es im Allgemeinen eine Menge. Aber weißt du, ich wollte nur die Welt groß und groß und real, aber auch magisch machen.“

Wenn Bressack „Magie“ sagt, erklärt er, dass er es nicht im Sinne von „echter Magie“ meint – der Film ist ein ziemlich fundierter Action-Thriller –, sondern „Magie im selben Sinne“. wie, wow, das ist etwas, was wir normalerweise nicht sehen. Das ist zum Beispiel unerschlossenes Land.“

Bressack fuhr fort, dass er „auch dafür gesorgt hat, dass wir auch in verschiedene Gebiete des Dschungels umziehen“, um die Arten von Einstellungen im Film zu variieren.

„Ich wollte überall in diesem Dschungel sein, um dieses Gefühl zu erzeugen, als wäre ich riesig und weitläufig.“

Auf die Frage, ob es damit beschäftigt wäre, zwei Filme mit Bruce Willis zu drehen, scheinen sich beide den Rücken zu kehren Überlebe im Spiel und Festung im selben Jahr veröffentlicht, sagte Bressack, dass der Veröffentlichungstermin zwar nahe ist, aber aufgrund der weit verbreiteten Dreharbeiten tatsächlich überschaubarer ist, als Sie vielleicht denken.

"Heiße [Überlebe das Spiel]. Und dann bin ich zurück nach LA gegangen und habe es gepostet. Und dann gehe ich dorthin zurück und schieße Festung. Es ist, als ob ein paar Monate dazwischen liegen. “

Festung, dessen "Story by"-Part dem Schauspieler Emile Hirsch und dem Produzenten des Films, Randall Emmett, zugeschrieben wird, endete mit einer Pause. Wir werden hier nicht auf Spoiler eingehen, aber es hat uns neugierig gemacht, ob es irgendwelche Ideen dazu gab Festung 2 schwebend auf einem Skript irgendwo. Zu unserer Überraschung erklärte Bressack, dass bereits eine Fortsetzung gedreht wurde, aber er wusste nicht viel darüber, da er nicht Regie führte.

"Es kommt. Und ich höre, es macht Spaß. Aber ja, nein, das tue ich nicht… ich habe es nicht gesehen und ich führe auch nicht Regie“, sagte er.

Festung 2, inszeniert von Josh Sternfeld und geschrieben von Alan Horsnail, wird Bruce Willis und viele der Hauptdarsteller des ersten Films in der Hauptrolle spielen. Ein Release-Datum steht noch nicht fest.

Aber wir überholen uns selbst – Festung wird am 17. Dezember in einer begrenzten Kinofassung und auf Video-on-Demand verfügbar sein.

Hinweis: Dies ist der vierte und letzte Artikel unserer Interviewreihe mit James Cullen Bressack; Auf unserer Website finden Sie die drei vorherigen Artikel.

Quellenlink Der Regisseur von 'Fortress' sagte, das Vater-Sohn-Thema des Films sei sein persönliches [Exklusiv]

Zurück zum Seitenanfang
Fermer